Loading...

Monitorarm – billig und teuer

Home / Allgemein / Monitorarm – billig und teuer

Heute gehen wir auf ein kleines Stück bei einem Kamerarig ein, den Monitorarm. Wir haben euch ja schon oft erklärt, dass man bei einem Rig lieber etwas mehr Geld in die Hand nimmt, damit man auf dem Dreh problemlos arbeiten kann. Bei einem Monitorarm gilt dies natürlich auch. Es gibt nicht schlimmeres, als einen Monitor, der nicht richtig am Rig befestigt ist und nach und nach die Position ändert. Natürlich kann man auch mit einem günstigen Arm anfangen, wenn man unbedingt einen zusätzlichen Monitor am Kamerarig befestigen muss, aber man muss sich dann klar darüber sein, dass man früher oder später den Arm durch einen besseren austauschen muss.

Billige Variante

Es gibt unzählige günstige Monitorarme bei Amazon oder anderen Onlineshops. Oft bekommt man einen Arm schon für ca. 20€. Wir haben auch so ein Modell ausprobiert und haben es nach dem Auspacken eigentlich sofort wieder zurückgeschickt. Man dreht diese günstigen Arme fest und nach kurzer Zeit haben sie sich schon wieder gelockert und der Monitor driftet in die „Weiten des Weltraums“ ab. So kann man kein Bild beurteilen. Außerdem befestigt man die günstige Variante oft nur mit 1/4 Zoll Gewindeschrauben am Rig. Diese Schrauben bekommt man meistens auch nicht wirklich fest und so dreht sich der Arm mit Monitor oft selber auf. Dies ist uns übrigens auch bei Modellen im mittleren Preissegment bis ca. 80€ passiert. Dreh- und Angelpunkt ist immer das 1/4 Zoll Gewinde.

Teure Variante

Wir verwenden einen Monitorarm von Zacuto. Den Zacuto Arm gibt es in zwei Größen, wir verwenden die kleine Ausführung, haben aber gerade auch die große Variante als Leihgabe. Es gibt hier noch keine direkte Präferenz. Man merkt aber schnell, dass der Zacuto Arm sein Geld wert ist. Wenn man ihn fest schraubt, dann ist er auch fest und bleibt immer an der gewünschten Position. Der Zacuto Arm hat einen 15mm Rod Anschluss, man braucht also oft noch einen Adapter, um den Arm am Monitor und auf der anderen Seite den Arm am Rig zu befestigen. Wir verwenden zum einen am Monitor einen 15mm Anschluss mit Verdrehschutz und zum anderen einen 15mm Anschluss mit einer Klammer. Der Zacuto Arm kostet oft das 10-fache von einem günstigen Arm, er ist aber jeden Cent wert und wir sagen dies aus voller Überzeugung (Zacuto sollte uns eigentlich Geld für diese Aussage geben).

Verwendung

Bei folgenden Bildern seht ihr, wie wir den Monitorarm verwenden. Meistens befestigen wir ihn an unserem Schulterrig, oder an unserem Gimbal.

Zusammenfassung

Wir können immer wieder empfehlen, etwas mehr Geld bei einem Rig oder Zubehör in die Hand zu nehmen. Für Qualität bezahlt man einfach.

Comments(0)

Leave a Comment