Loading...

Speicherkarten Life-Cycle

Home / Allgemein / Speicherkarten Life-Cycle

Im digitalen Zeitalter ist alles fast unbegrenzt verfügbar. Auf eine kleine Speicherkarte mit 32GB passen abertausende Fotos und viele hundert Filme. Früher zu analogen Zeiten musste man sich ganz genau überlegen, ob man jetzt abdrückt oder lieber eine Sekunde länger wartet.

dielichtfanger-Speicherkarten-02

Was aber viele vergessen, Speicherkarten halten nicht für die Ewigkeiten und haben auch einen Speicherkarten Life-Cycle. Nach einer gewissen Zeit scheinen die kleinen digitalen Wunder zu ermüden. Es gibt öfters fehlerhafte Daten, dies führt zu fehlenden Bildern und Lücken bei der Videoaufnahme. Beim Schreiben und Lesen der Speicherkarten entsteht praktisch keine physikalische Belastung, es werden lediglich Daten (elektrische Signale) ausgetauscht. Jedoch kommt es trotzdem zum Verschleiß. Oft können einige Sektoren nicht mehr beschrieben werden, diese werden dann von der Speicherkarte gemieden. Wenn es zu viele nichtbeschreibbare Sektoren gibt, dann funktioniert die Karte nicht mehr einwandfrei.
Viele Hersteller geben an, dass eine Speicherkarte 10.000 bis 100.000 Schreibzugriffe leisten kann. Diese Spanne ist aber sehr wage und was ist schon „ein“ Schreibzugriff?

dielichtfanger-Speicherkarten-01

Wir sind dazu übergangen, Speicherkarten nach einem Jahr auszutauschen. Wenn eine Karte noch öfters benutzt wird, dann kann man sie auch nach einem halben Jahr austauschen. Außerdem machen wir unsere Speicherkarten nie ganz voll. Bei den beiden CF Karten der C300 wechseln wir, wenn nur noch fünf Minuten Filmmaterial auf den Karten Platz hat.

 

Comments(0)

Leave a Comment