Loading...

Zubehör für das Kamerarig

Home / Allgemein / Zubehör für das Kamerarig

In diesem Artikel stellen wir euch unterschiedliche Zubehörteile eines Kamerarigs vor. Wer generell sich ersteinmal ein Rig bauen möchte, kann sich unseren Artikel zum Schulterrig durchlesen.
Wir hatten selbst am Anfang oft das Problem, dass man sich mühevoll den Namen und Verwendungszweck von einem Zubehörteil heraussuchen muss und dann immer noch nicht genau weiß, für was dieses Teil überhaupt notwendig ist. Was noch viel schlimmer ist, man kennt bestimmte Teile, die einem das alltägliche Filmen enorm erleichtern könnten, überhaupt nicht. Jeder Filmer entwickelt mit der Zeit natürlich gewisse Vorlieben für bestimmte Zubehörteile und der vorliegende Guide ist nicht unbedingt vollständig.

Allgemein

Generell kann man sagen, dass Zubehör angeschraubt oder angeklemmt werden kann oder beides. Je nach benötigter Flexibilität eignen sich die unterschiedlichen Methoden mehr oder weniger.

ARRI-Rosette

Die ARRI-Rosette wurde, wie der Name schon verrät, von der Firma ARRI entwickelt. Sie hat sich über die Jahre hinweg zu einem Standard entwickelt. Zunächst wurden nur Handgriffe an der Kamera über die ARRI-Rosette befestigt.

Mittlerweile kann man aber fast alles über diesen universellen Anschluss an der Kamera befestigen. Einige Hersteller bringen auch die ARRI-Rosette bereits am Gehäuse an, so dass diese nicht über einen Cage nachgerüstet werden muss. soll. Bei der BlackMagic URSA Mini Pro wurde zum Beispiel seitlich eine ARRI-Rosette für den Handgriff angebracht. Durch die Kombination von Schrauben und Klemmen sitzt Zubehör, das über die ARRI-Rosette angebracht wurde, auch enorm fest und hat kein Spiel.

Noch ein kleiner Tipp: Beim Justieren des Zubehörs die Schrauben immer etwas mehr lösen, so dass die Zähne nicht die ganze Zeit übereinander ratschen. So verschleißen die Zähne deutlich langsamer. Dies gilt übrigens auch für den Schwenkarm bei einem Stativ.

Monitorarm

Den Unterschied zwischen einem teuren Monitorarm und einem billigen haben wir euch ja schon erläutert. Hier zeigen wir euch einfach noch ein paar unterschiedliche Varianten.

Unser Favorit ist und bleibt der Zacuto Monitorarm. Die Variante von Smallrig bietet zwar auf einer Seite einen Verdrehschutz, jedoch eben nur an einer Seite. Die Arme kann man unterschiedlich am Rig befestigen, über eine Schraube oder über einen Rod. Uns gefällt die Rod-Variante mehr. Für uns die schlechteste Variante ist die Befestigung über die 1/4 Zoll Schraube, egal wie fest man die Schraube zieht, der Monitorarm lockert sich nach einer Zeit immer von selber und der Monitor hängt dann wie ein „Schluck Wasser in der Kurve“.

Monitorbefestigung

Hierbei handelt es sich um eine spezielle Monitorbefestigung mit Rodanschluss. Das besondere ist, dass die Befestigung am Monitor einen Verdrehschutz hat. So bleibt der Monitor an Ort und Stelle und kann sich nicht lockern.

NatoRail

Mit NatoRails kann man Handgriffe, Monitorarme oder anderes Zubehör schnell und vor allem fest an einem Rig befestigen. Laut Google wurden NatoRails ursprünglich für Feuerwaffen entwickelt. Die Kamerahersteller haben dann diesen Standard einfach übernommen.

Es gibt unterschiedliche Größen von NatoRails. Längere Rails eignen sich gut für Tophandles, da man den Tophandle individuell je nach Kameragewicht verschieben kann. Die Zubehörhersteller verwenden oft unterschiedliche NatoRailhöhen. Smallrig verwendet zum Beispiel oft niedrigere Rails und Zacuto hat etwas höhere. An sich können wir nicht wirklich einen Unterschied feststellen.

Die höheren Rails brauchen natürlich etwas mehr Platz, aber man hat auch etwas mehr Spielraum für die Justierung. Die niedrigeren Rails sind manchmal etwas fummelig. Außerdem bringen viele Hersteller noch 1/4 oder 3/8 Gewinde am Rail an, hier kann man noch weiteres Zubehör anbringen.

Rods

Rods sind, unkompliziert gesagt, Stangen. Es haben sich zwei Standards durchgesetzt, 15mm und 19mm Rods. 19mm werden meistens bei größeren Kameras verwendet. Die meisten Leute verwenden aber die 15mm Rods. Rods eignen sich am besten für die Befestigung von einem FollowFocus, einer Gripperbatterie oder für die Befestigung von Handgriffen am Rig. Man kann Rods aus Alu oder aus Carbon kaufen.

Rod-Zubehör

Unter den Punkt Rod-Zubehör fallen alle Produkte, die Rods zur Befestigung brauchen. Hier kommt es auch wieder ganz auf den Anwender an.

TopHandle

Man braucht einen Tophandle oder Haltegriff, um das Rig bequem von einem Ort zum anderen zu bringen. Einige Kameras haben bereits im Lieferumfang einen eigenen Tophandle, die Canon C300 oder C100 zählen dazu. Der mitgelieferte Griff wird über den Blitzschuh befestigt und sitzt mehr oder weniger fest an der Kamera (er hat meistens immer etwas Spiel). Daher verwenden wir meistens einen separaten Tophandle.

Hier kommt es auf den Hersteller an, wie der Tophandle am Rig befestigt wird. Wir empfehlen eine flexible Befestigung über einen Schnellverschluss (NatoRrail). Der Tophandle für die URSA Mini Pro von Smallrig und der werkseigenen von Blackmagic wird festgeschraubt. Der Handgriff sitzt zwar bombenfest, aber wenn man mal keinen Tophandle haben möchte, muss man diesen erst umständlich abschrauben.

Baseplate/Cage

Die Baseplate ist das Grundgerüst von jedem Rig. Hier können viele weitere Zubehörteile befestigt werden. In unserem Artikel Schulterrig zeigen wir euch, wir man ein Rig aufbauen könnte.

Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten, sein Kamerarig aufzubauen. Man kann nur eine Baseplate verwenden und hier das Zubehör befestigen, oder man fängt mit einem Cage an und befestigt hier alles. Es kommt etwas auf die Arbeitsweise an. Wer mehr aus der Hand arbeitet, der wird wahrscheinlich eher einen Cage verwenden und wer mehr vom Stativ arbeitet, der fängt am besten mit einer Baseplate an. Natürlich kann man auch Cage und Baseplate kombinieren, um möglichst flexibel zu sein. Natürlich wird das Rig dann deutlich schwerer und man braucht evtl. ein größeres Stativ oder Gimbal. Man sollte auch bei dieser Kombination darauf achten, dass beide Teile gut zueinander passen und schnell wechselbar sind.  Ein Cage bietet auch einen gewissen Schutz des Kameragehäuses.

Shoulderpad

An sich ist ein Shoulderpad auch eine Baseplate. Jedoch ist hier direkt ein Polster für den Schulterbetrieb integriert. Wir haben die VCT Baseplate von Zacuto und sind sehr zufrieden mit diesem Shoulderpad. Smallrig hat sich hier wahrscheinlich ein Beispiel genommen, das Shoulderpad von Smallrig ist auch sehr gut. Wir werden beide Modell in einem separaten Artikel vorstellen.

Zusammenfassung

Irgendwie bekommt man alles fest. Wer noch mehr Inspiration braucht, der sollte hier schauen: http://shittyrigs.com

Wir versuchen diesen Artikel auch immer mal wieder zu erneuern, da auch wir immer mal wieder etwas Neues entdecken und wollen euch das natürlich nicht vorenthalten.

Comments(0)

Leave a Comment