Loading...

Zacuto VCT Baseplate

Home / Allgemein / Zacuto VCT Baseplate

Wir haben unseren Schulterrig bei fast jedem Dreh im Einsatz, da merkt man schnell, wenn etwas nicht passt. Wir haben das Schulterrig damals für die 5D gekauft und oft verwendet. Die C300 hat Anfang 2013 die 5D als Hauptkamera abgelöst. Das Schulterrig blieb bis auf die Baseplate gleich. Hier haben wir die Zacuto C300 Baseplate gekauft. Am Anfang, bei normalen Drehs, ging auch alles noch wunderbar. Bei mehr und mehr Anwendungsfilmen haben wir aber festgestellt, dass unser Schulterrig nicht mehr mit unseren Drehs mithalten kann. Wir müssen sehr häufig von der Schulter auf ein Stativ oder den Kran wechseln. Durch die zusätzlichen Zacutogewichte (die für die DSLR essentiell sind) wird man bei der Arbeit auf dem Stativ enorm eingeschränkt. Man muss die Gewichte jedesmal abmontieren. Ähnlich verhält es sich auf dem Kran oder Slider. Dies verlangsamt den Dreh enorm, da man jedesmal Zeit verliert, wenn die Kamera umgebaut werden muss. Außerdem merkt man, dass unser bisheriges System für das Gewicht der DSLR sehr gut war, die C300 ist aber deutlich schwerer. Trotz der sehr guten Verarbeitung von Zacuto ist das Rig deutlich unterdimensioniert. Viele Teile musste man sehr stark festdrehen und trotzdem haben sie sich nach einer Zeit wieder gelockert.

Ende 2014 hat Zacuto die VCT Universal Baseplate herausgebracht und wir sind sofort umgestiegen. Mit der VCT-Baseplate hat man die Kamera nicht mehr vor sich, sondern direkt auf der Schulter, wie früher die großen Schulterkameras. Die zusätzlichen Gegengewichte fallen also weg. Das Arbeiten fällt einem deutlich leichter, die Kamera direkt auf der Schulter fühlt sich sehr gut an, man ist praktisch mit der Kamera verbunden und kann somit deutlich organischer filmen und muss sich nicht so anstrengen, die Kamera ruhig zu halten.

dielichtfaenger-Zacuto-vct-01

dielichtfaenger-Zacuto-vct-02

dielichtfaenger-Zacuto-vct-03

Die folgenden Bilder zeigen die neue Zacuto VCT Baseplate zusammen mit der Zacuto C300 Baseplate.

Die Zacuto VCT Baseplate ist alleine oder als RecoilRig verwendbar. Ohne RecoilRig (C300-Helmet, Handgriffe, EVF) tut man sich auf der Schulter etwas schwer, zur Not geht es aber. Wir würden aber auf jeden Fall die zusätzlichen Module empfehlen. Den EVF kann man sich überlegen. Wir verwenden außerdem noch eine Cheeseplate als zusätzliche Stütze für die Schulter. Wir filmen sehr oft aus dem Stand und müssen dann zum Beispiel in einen Eimer filmen, hier hält man die Kamera sehr weit nach unten. Durch die Schwerkraft muss man enorm gegen das Gewicht der Kamera arbeiten, mit der Cheeseplate hält die Schulter das Gewicht auf und man kann deutlich angenehmer nach unten filmen. Die Cheeseplate hat aber keine Polsterung, daher haben wir unsere alte Schulterpolsterung an der Cheeseplate befestigt.

dielichtfaenger-Zacuto-vct-07

dielichtfaenger-Zacuto-vct-04
Die VCT Baseplate hat einen V-Mountanschluss auf ihrer Unterseite, hier braucht man einen Stativadapter, um die Kamera an einem Stativ anschließen zu können. Die Baseplate bietet aber zahlreiche Möglichkeiten, um noch mehr Zubehör anzuschließen.

 

dielichtfaenger-Zacuto-vct-12

Die Zacuto VCT Baseplate ist leider auch nicht frei von Verbessungsmöglichkeiten. Wie am Anfang schon beschrieben, fallen einem beim täglichen Gebrauch schnell Verbesserungsmöglichkeiten auf. Die Schrauben, mit denen man die Platte an der Kamera befestigt, sind sehr schwer zugänglich, sie befinden sich zwischen den beiden Schulterpolsterungen. Man braucht einen dünnen Schraubenzier mit einem großen kurzen Kopf, um gut an die beiden Schrauben zu kommen.

dielichtfaenger-Zacuto-vct-05

Wenn man die Schulterpolster etwas weiter auseinander machen würde, könnte man deutlich einfacher an die Schrauben kommen. Dies würde sich auch mit unseren nächsten Kritikpunkt decken. Das Schulterpolster könnte etwas länger und breiter sein. Es fühlt sich aber sehr angenehm an und dämpft das Gewicht der Kamera gut auf der Schulter ab.

Einen kleinen Nachteil hat die VCT Baseplate noch. Durch die Positionierung direkt auf der Schulter, kann man den Sucher der C300 nicht mehr verwenden, man muss nun über den Monitor arbeiten. Früher konnte der Kameramann über den Sucher schauen und die zweite Person (Regisseur, FocusPuller) an der Kamera konnte das Bild noch einmal kontrollieren oder die Schärfe bei Bedarf mitziehen. Zacuto bietet hier auch eine Lösung an, entweder verwendet man einen Z-Finder für die C300 oder einen eigenen EVF, zum Beispiel den neuen Gratical EVF. Die Lösung mit dem zusätzlichen EVF ist aber sehr teuer. Wir verwenden gerade den Monitor von der C300 als Kamermannmonitor und einen günstigen externen Monitor als Regiemonitor.

dielichtfaenger-Zacuto-vct-06

 

Man darf nicht unterschätzen, wie hoch die C300 in Kombination mit der VCT Baseplate wird. Die C300 ist ja schon deutlich höher als eine Sony FS700. Auf der Schulter ist das in der Regel kein Problem, aber wenn man die Kamera sehr weit oben auf einem Stativ hat, dann kommt man unter Umständen nicht mehr an die Bedienelemente am Monitor.

 

dielichtfaenger-Zacuto-vct-08

dielichtfaenger-Zacuto-vct-09

Zusammen mit der Zacuto VCT Baseplate verwenden wir den Zacuto C300 GripRelocator. Bei einem Dreh ist uns neulich das Kabel vom GripRelocator abgebrochen, wir hatten Glück, dass es nur der GripRelocator war und nicht der Anschluss an der C300. Das Kabel vom GripRelocator geht ohne Schutz in den Anschluss der C300, hier würde wir uns eine Art Sicherung und Stoßschutz wünschen. Damit die Verbindung zwischen GripRelocator und C300 nicht so anfällig ist.

Sehr gut gefällt uns aber der Service von Zacuto. Wir haben den GripRelocator eingeschickt und nach 3 Wochen den kostenlos reparierten GripRelocator zurückerhalten.

Insgesamt können wir die Zacuto VCT Baseplate jedem empfehlen, der die Kamera sehr oft auf der Schulter hat und eine sehr gute, verlässliche und erweiterbare Baseplate mit integriertem Schulterpolster braucht. Wenn man nur sehr selten auf der Schulter arbeitet und das meiste auf dem Stativ, Kran oder Slider macht, dem empfehlen wir die Zacuto C300 Baseplate. Unser alter Artikel über das Schulterstativ zeigt wie man so ein Rig aufbauen kann.

 

lf-zacuto-vct-baseplate-19

 

Update Februar 2015
Wir haben mit Zacuto über die Öffnung auf der Unterseite für die Schrauben gesprochen und Zacuto hat unsere VCT Baseplate mit einer VCT Baseplate mit einer größeren Öffnung kostenlos ausgetauscht. Der Unterschied ist sehr gering, ca. 1-2mm, aber man erreicht nun leichter die Stativschrauben. Kleiner Tipp von uns, Feedback geben lohnt sich.

Cookie Einstellungen

Bitte eine Auswahl treffen. Mehr Informationen bei Hilfe.

Bitte eine Auswahl treffen um fortzufahren.

Auswahl gespeichert

Hilfe

Hilfe

Eine Auswahl treffen um fortzufahren. Unten finden Sie eine Erklärung zu den verschiedenen Optionen.

  • Cookies akzeptieren!:
    Alle Cookies erlauben (auch für die Webanalyse).
  • Nur unsere Cookues akzeptieren (z. B. Kommentarfunktion):
    Nur unsere eigenen Cookies (wichtig um ein Kommentar zu hinterlassen
  • Cookies ablehnen:
    Nur Cookies, die technisch notwendig sind um dielichtfaenger.com zu besuchen.

Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit ändern. Besuche dafür: Datenschutz. Impressum

Zurück